Referent: Richard Rudd

Vortrag: Der Homosanctus

Lehrer, Mystiker und Poet. Richard Rudd besuchte die Universität in Edinburgh, wo er den Masterabschluss in Literatur und Metaphysik erlangte.
Gesegnet mit einer Erbschaft, nutzte Richard die Gelegenheit, sich auf eine jahrzehntelange,
weltweite Suche nach der Wahrheit und dem Sinn des Lebens zu begeben. Er studierte zusammen mit großen Lehrern des Ostens und bereiste dabei die Himalayas, den pazifischen
und amerikanischen Kontinent. Er arbeitete in der Filmindustrie in Australien, ließ sich zum Chi Kung Lehrer in Thailand ausbilden und überquerte den Atlantischen Ozean auf einer kleinen Yacht.
Während dieser Zeit lebte er unter anderem in Manhattan, Oregon und Hawaii, bevor er schließlich wieder 1998 nach Großbritannien zurückkehrte, wo er seine Frau Marian kennen lernte.
Im Laufe der Jahre bekamen sie zusammen 3 Kinder und ließen sich in der, in Südengland gelegenen Stadt
Devon nieder. Während all seiner Abenteuerreisen entdeckte Richard seine Liebe zum
Schreiben und gewann 2006 den international renommierten „FISH“-Preis für Poesie in
Irland.
Richards mystische Reise begann schon früh in seinem Leben, als er immer wieder erlebte,
wie seltsame Energien seinen Körper durchströmten. Diese Phänomene beschleunigten seine
spirituelle Suche. All seine Studien wurden 2002 zusammen geführt, als er begann, die
Genschlüssel zu empfangen und niederzuschreiben, was sieben Jahre bis zur Vollendung des
Buches und der in ihnen enthaltenen Lehren und Anwendungsbereiche beanspruchte.
Bis heute studiert und lehrt er die tiefgreifenden Lektionen, welche in den Genschlüsseln
enthalten sind.

Bücher:
Die 64 Genschlüssel
 – Der goldene Pfad (erscheint in Kürze)

Internetseite: https://genekeys.com 

Wir akzeptieren Bitcoin als Zahlungsmittel Ausblenden